Betriebliche Gesundheitsförderung

PPS Medical Fitness sieht sich als ausgelagertes Gesundheitszentrum für Firmen, Institutionen oder Vereine und bietet – durch mögliche finanzielle Unterstützung durch die Krankenkasse – interessante und lukrative Präventionsangebote für Unternehmer und Mitarbeiter um damit auch dem Problem des hohen Krankenstandes und Mitarbeiter Fluktuation entgegen zu wirken. Dies bringt nicht nur Steuervorteile für das Management, sondern fördert und festigt auch längerfristig den allgemeinen Gesundheitszustand der Mitarbeiter, stabilisiert das Leistungspotential und sorgt für eine kontinuierliche Wettbewerbsfähigkeit und Erfolg des Unternehmens.

Steuerliche Vorteile

Seit dem 1. Januar 2008 wird die Förderung der Mitarbeitergesundheit steuerlich und unbürokratisch steuerlich unterstützt. Bis zu 500,- EUR kann ein Unternehmen pro Mitarbeiter und pro Jahr lohnsteuerfrei für Maßnahmen der Gesundheitsförderung investieren.

Es werden Maßnahmen steuerbefreit, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung, Zielgerichtetheit und Zertifizierung den Anforderungen der §§ 20 und 20b Abs. 1 i.V. mit § 20 Abs. 1 Satz 3 SGB V genügen. Hierzu zählen z.Bsp.:

  • Bewegungsprogramme
  • Ernährungsangebote
  • Suchtprävention
  • Stressbewältigung
Quelle: Bundesministerium für Gesundheit / 19. Dezember 2018
§ 3 Nr. 34 Einkommensteuergesetz (EStG)

Steuerfrei sind zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbrachte Leistungen des Arbeitgebers zur Verhinderung und Verminderung von Krankheitsrisiken und zur Förderung der Gesundheit in Betrieben, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung, Zielgerichtetheit und Zertifizierung den Anforderungen der §§ 20 und 20b des Fünften Buches Sozialgesetzbuch genügen, soweit sie 500 Euro im Kalenderjahr nicht übersteigen.

Vorteile

Für Arbeitgeber und Beschäftigte ergeben sich durch eine erfolgreiche Implementierung von betrieblicher Gesundheitsförderung zahlreiche Vorteile:

für den Arbeitgeber:
  • Sicherung der Leistungsfähigkeit aller Mitarbeiter
  • Erhöhung der Motivation durch Stärkung der Identifikation mit dem Unternehmen
  • Kostensenkung durch weniger Krankheits- und Produktionsausfälle
  • Steigerung der Produktivität und Qualität
  • Imageaufwertung des Unternehmens
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit
für den Arbeitnehmer:
  • Verbesserung des Gesundheitszustandes und Senkung gesundheitlicher Risiken
  • Reduzierung der Arztbesuche
  • Verbesserung der gesundheitlichen Bedingungen im Unternehmen
  • Verringerungen von Belastungen
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Erhaltung / Zunahme der eigenen Leistungsfähigkeit
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und Verbesserung des Betriebsklimas
  • Mitgestaltung des Arbeitsablaufs
 

Hier finden sie uns

Copyright © 2020 PPS Medical Fitness GmbH

Liebe Besucher unserer Anlage.

Derzeit bemühen wir uns noch nach einer behördlich genehmigten Lösung zur vollumfänglichen Eröffnung unserer Kursbereiche, ggf. auch unter Durchführung regelmäßiger Corona-Tests.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern.